Neu

Römisches Reich, Commodus, AR Denar

Artikel-Nr.: 9870050

Auf Lager
Lieferung innerhalb 2-3 Tagen

114,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Römisches Reich, Commodus, 180-192, AR Denar

 

Vs.Kopf des Commodus r.

Rs.Unterschiedliche Typen

 

Historisches

Commodus (* 161 in Lanuvium; † 192 in Rom). Er war römischer Kaiser von 180 bis 192.
Sein Eltern waren Mark Aurel und Faustina Minor.

Während der Auflehnung durch Avidius Cassius (römischer Usurpator, der im Jahr 175 kurze Zeit Ägypten und Syrien regierte) wurde Commodus verstärkt und zunehmend an die Regierungsaufgaben herangeführt und als Nachfolger designiert.

Bereits 175 wurde er princeps iuventutis, im November 176 folgte erstmals eine Akklamation zum Imperator; kurz darauf führte er gemeinsam mit Mark Aurel einen Triumphzug durch Rom durch, und im Sommer 177 wurde er schließlich zum gleichberechtigten Kaiser (Augustus) neben seinem Vater ausgerufen. Mit diesem zog er im August 178 an die Donau, um dort erneut gegen Germanen zu kämpfen und militärisches Prestige zu sammeln.

Am 17. März 180 starb sein Vater in einem Militärlager an der Donau. Commodus war damit Alleinherrscher. Er bereitete das Begräbnis seines Vaters vor und schloss zügig Frieden mit den Germanen.

Beim römischen Volk war Commodus zunächst offenbar beliebt.
Er zeigte sich freigiebig und sorgte für genügend Brot und Spiele (panem et circenses). Da er die durch die Kriege seines Vaters strapazierten Staatsfinanzen auch durch erhöhte Besteuerung der Senatoren zu sanieren suchte, und den Befehlshabern der Prätorianergarde (den Prätorianerpräfekten) viel Einfluss gab, kam es offenbar zu Spannungen mit dem Senat.

Zu Ende seiner Regierungszeit schien Commodus jedes Verhältnis zur Realität verloren zu haben. Seine übersteigerte Selbstdarstellung führte letzten Endes in den senatorischen Kreisen zur Befremdung. Es kam schließlich zu einer Verschwörung gegen ihn, in dem vermutlich der Praefect der Praetorianer, Pertinax und die kaiserliche Mätresse Marcia verwickelt gewesen sein soll.
Am 31. Dezember 192 wurde Commodus  in dessen Bad erdrosselt aufgefunden.  

Hinweise für Sammler: Unter Commodus wurde nur in Rom geprägt. Nur wenige Münzen sind undatiert und die meisten können anhand seiner Tribunicia potestas eingeordnet werden. Die beliebtesten und auch seltensten Münzen sind folglich jene, die das Portrait des Commodus im Löwenskalp zeigen. 

Bitte beachten: Archivbild: Sie bestellen den jeweiligen Münztyp in vergleichbarer Erhaltung, nicht die abgebildete Münze(n). Auf Wunsch schicken wir Ihnen gerne Fotos der zu erwerbenden Münze, sprechen Sie uns gern an.

 

 

 

 

Weitere Produktinformationen

Herkunft Römisches Reich
Prägestätte Rom
Erhaltung ss
Material Silber
Raugewicht

~2,50g


Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Antike, Römische Münzen, Münz-Shop, Neu im Münz-Shop