Neu

Hannover, 16 Gute Groschen 1829

Artikel-Nr.: 367605

Auf Lager
Lieferung innerhalb 2-3 Tagen

128,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Hannover, Georg IV., 1820-1830, 16 Gute Groschen 1829

 

Historisches zur Münze

Guter Groschen, auch Gutergroschen oder Gutegroschen, Abkürzung Ggr.

Ist der Name der sog. Fürstengroschen, die seit Ende des 16. Jahrhunderts 1⁄24 Reichstaler galten, im Gegensatz zu den leichteren Mariengroschen, die nur mit 1⁄36 Reichstaler bewertet wurden.

Die Bezeichnung „Guter Groschen“ blieb bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts geläufig.

 

Georg August Friedrich (1762 - 1830) - "der erste Gentleman Englands".


Er war von 1820 bis 1830 als Georg IV. König des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Irland und König von Hannover.

George war das älteste Kind von König George III. und Königin Charlotte.
Er führte einen extravaganten Lebensstil, der zur Mode der sog. Regency-Ära beitrug, zudem war er ein Förderer neuer Formen von Freizeit, Stil und Geschmack und beauftragte unteranderem John Nash mit dem Bau des Royal Pavillon in Brighton und dem Umbau des Buckingham Palace und Sir Jeffry Wyatville mit dem Wiederaufbau von Windsor Castle .

Georges Charme und Beflissenheit in Bezug auf Kunst und Kultur verhalfen ihm zu dem Titel "der erste Gentleman Englands" ein, aber seine entschlossene Lebensweise und seine schlechten Beziehungen zu seinen Eltern und seiner Frau Caroline von Braunschweig brachten ihm die Verachtung des Volkes ein und trübten das Ansehen der Monarchie.

Da Georgs einzige anerkannte und für die Thronnachfolge legitime Tochter Charlotte Augusta von Wales (1796-1817) kinderlos blieb und noch vor ihrem Vater im Alter von 21 Jahren verstarb, musste die Thronfolge zunächst offenbleiben.

Die Regentschaft teilte sich nach Georgs Tod unter seinen jüngeren Brüdern auf, bis 1837 schlussendlich seine berühmte Nichte Queen Viktoria (1819-1901) die Regierungsgeschäfte übernahm.

Nach dem Tod Victorias wurde die Herrschaft des Hauses Hannover beendet, die mit der Thronübernahme ihres ältesten Sohnes Eduard VII. auf das Haus Sachsen-Coburg und Gotha überging (1917 umbenannt in Haus Windsor).

 

 

 

Weitere Produktinformationen

Herkunft Deutschland
Erhaltung AU-55
Material Silber
Literatur AKS 38

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Hannover, 10 Taler, 1827 B Hannover, 10 Taler, 1827 B
2.889,00 € *
Hannover, 10 Taler 1829 B Hannover, 10 Taler 1829 B
1.449,00 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
Details zum Zubehör anzeigen

Auch diese Kategorien durchsuchen: PCGS & NGC, Deutschland, Hannover, Gegradete Münzen, Deutsche Münzen