Byzanz, Mauricius Tiberius, AV Solidus

Artikel-Nr.: 9870153

Auf Lager
Lieferung innerhalb 2-3 Tagen

685,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Byzantinisches Reich, Mauricius Tiberius, 582-602, AV Solidus

 

Vs.Brb. mit Helm frontal, in den Händen Kreuzglobus und Schild

Rs.Stehender Engel frontal, in den Händen Staurogrammstab und Kreuzglobus

 

Historisches

Maurikios (* 539 in Arabissos; † 27. November 602 in Chalkedon) war vom 13. August 582 bis 27. November 602 Kaiser des Oströmischen Reiches und einer der wichtigsten spätantiken bzw. frühbyzantinischen Herrscher. Seine Regierungszeit war vor allem von Abwehrkämpfen an den Grenzen geprägt.

Mauricius Tiberius zählt zu den bedeutendsten, aber auch zu den tragischsten byzantinischen Herrschergestalten.

Vor seinem Machtantritt 581 errung Mauricius einen wichtigen Sieg über die Perser und sah sich mit einer leeren Staatskasse und sehr unsicheren Verhältnissen an den Reichsgrenzen konfrontiert. Seine Politik zielte folglich auf die Sanierung der Staatsfinanzen und außenpolitische Machtkonsolidierung.

591 wurde ein Frieden mit den Persern vereinbart, nachdem er die sassanidischen Thronwirren geschickt ausgenutzt hatte.
Auch auf dem Balkan schienen Zugeständnisse und Kriege gegen Awaren und Slaven eine Stabilisierung der byzantinischen Oberhoheit zu verheißen.
Die Errichtung der Exarchate von Ravenna (584) und Karthago (590) brachten in Italien und Nordafrika eine vorübergehende friedliche Lage.

Innenpolitisch verfolgte Mauricius nicht nur Pläne einer erneuten Reichsteilung, die an die Teilung von 395 und an die Tetrarchie von Diocletian (293) erinnert, auch eine rigide Sparpolitik, die seiner Popularität sehr abträglich war.

Die im Herr vorgenommenen Soldkürzungen der Soldaten, welche während der zahllosen kriegerischen Auseinandersetzungen großer und stetiger Strapazen ausgesetzt waren, brachten Unzufriedenheit und Verärgerung. 602 kam es schließlich zu einer Rebellion und letztlich zu der Ausrufung des Offiziers Phocas zum neuen Kaiser.

Mit Hilfe der Zirkusparteien der Grünen (sog. Rennställe, die politisch organisiert waren) gelang Phocas die Einnahme Konstantinopels.
Mauricius und seine Familie wurden auf Geheiß des neuen Machthabers grausam getötet.

 

 

Weitere Produktinformationen

Herkunft Byzantinisches Reich
Prägestätte Konstantinopel
Erhaltung ss
Zusätzliche Angaben Box & Zertifikat
Material Gold
Raugewicht

~4,40g

Literatur Sommer 7.2-7.9; Sear 475-478, 526-527; MIBEC 3-9

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Antike, Byzantinische Münzen, Byzantinisches Reich