Neu

Kelten, Ost-Noricum, AR Tetradrachme (2.-1.v. Chr.) Samobor Typ A - SELTEN

Artikel-Nr.: 447269

Auf Lager
Lieferung innerhalb 2-5 Tagen

1.160,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kelten, Ost-Noricum, AR Tetradrachme (2.-1.v. Chr.) Samobor Typ A

 

Av. Kopf mit Perlendiadem
Rs. Pferd der Epona, Punkt auf der Brust


Historisches


Die Kelten schrieben bestimmten Orten, Pflanzen und Tieren übernatürliche Kräfte zu. Einige von ihnen, wie z.B. die drei Vögel der Cliodna, einer Königin der Anderswelt, die mit ihrem Gesang Kranke wieder gesund werden ließ, wurden bestimmte Heilkräfte zugeschrieben.

Auch die Keltische Fruchtbarkeitgöttin Epona ließ sich von Tiere begleiten. In ihrem Fall waren es Pferde, die bei den Kelten allgemein als Symbol des Lebens angesehen wurden. Einige Forscher und Wissenschaftler vermuten sogar die Verehrung einer Pferdegottheit und begründen dies mit der riesigen Darstellung einer in einen Kreidefelsen gemeißelten Figur eines weißen Pferdes bei Uffington in Oxfordshire.

Pferde waren bei den Kelten heilig, sie galten als mystische Geschöpfe und wurden mit Magie, der Nacht und dem Mond in Verbindung gebracht.

 

Das Regnum Noricum (keltisches Königreich) umfasste zur Zeit der größten Ausdehnung ungefähr die heutigen österreichischen Bundesländer Kärnten, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich und Steiermark sowie Südostbayern, den Süden von Tschechien, den Westen der Slowakei, den Nordwesten von Ungarn und große Teile von Slowenien.

 

 

Weitere Produktinformationen

Erhaltung vz
Material AG
Raugewicht

ca. 11,15g

Literatur Pink 553, Göbl TKN Tf. 22, 2. Slg. Lanz 158.,

Auch diese Kategorien durchsuchen: Münz-Shop, Startseite, Neu im Münz-Shop, Antike